Neue Sanktionsrunde gegen Russland

Leider hat keiner unserer Politiker bis jetzt verstanden, dass man durch Sanktionen gegen Russland der Europäischen Wirtschaft, auf lange Sicht, nur selbst erheblichen Schaden zufügt.

Anders aber die neue Regierung in Griechenland, welche sich offiziel gegen die Sanktionen ausspricht!

Griechische Regierung gegen neue Sanktionen

Russland orientiert sich durch die Sanktionen stärker zu den Asiatischen Märkten. Sozusagen, als Übergang. Bis die russische Wirtschaft dazu im Stande ist den Hauptbedarf des Landes selbst zu versorgen. Auch wurde in der Vergangenen Woche über ein stärkers Bündnis mit dem Iran berichtet, was man entweder wie in unseren Medien gerne behauptet, als aggression Seitens Russland sehen kann oder man kann es so verstehen, dass Russland versucht dem weiteren Ölpreisverfall (gesteuert durch Saudi-Arabien dem engsten Verbündetem der USA) entgegen zu wirken. Durch den zuletzt stark gefallenen Ölpreis leidet die russische Wirtschaft wohl mehr als durch die Sanktionen.

Obama verteidigt Bündnis mit Saudi-Arabien

Hafen im osten von Russland

Wikipediaeintrag zur Stadt interessant sind die Einwohnerzahlen seit 2010

Meiner Meinung nach sollte das Recht des Bürgers auf neutrale und objektive Berichterstattung durch Medien ins Grundgesetz verankert werden. Denn nur drch das weglassen einfacherer Zusammenhänge wird die öffentliche Meinung beeinflusst!

Presserecht Wikipedia

28.1.15 14:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen